Tag der offenen Tür im St. Elisabethen-Klinikum Ravensburg

OSK Logo2
Mit einem Tag der offenen Tür stellt die Oberschwabenklinik den fertig gestellten
2. Bauab
schnitt des Elisabethen-Klinikums in Ravensburg der Öffentlichkeit vor.

Am Sonntag, 17. September 2017 wird den Besuchern von 11 - 17 Uhr ein umfangreiches Programm
mit der Präsentation der neuen Gebäude und Einrichtungen geboten, mit vielen medizinischen Infor-
mationen und mit attraktiver Unterhaltung sowohl für Erwachsene aus auch für Kinder.

Besuchen Sie den FEINE Stand mit
- Venenfunktionstests
  Testen Sie Ihre Venenfunktion und informieren Sie sich, wie Kompressionsartikel, die Venen bei 
  ihrer Arbeit unterstützen.
- Digitale Fußanalyse
  Wir ermitteln Belastungsspitzen Ihrer Füße beim Gehen und zeigen Ihnen, was Sie gegen mögliche
  Beschwerden tun können.
- Gesundes Sitzen
  Testen Sie Produkte, die dynamisches, gesundes Sitzen fördern.

Sie finden uns in der neuen Station AKUTGERIATRIE (ausgeschilderter Rundgang 3)

Unterstützung des Projekts "Stroke Nurse"

Förderverein gegen den Schlaganfall e.V. / 04.08.2017

Unterstützung auf dem Weg zurück in den Alltag
Sanitätshaus Feine spendet 2000 Euro für das Projekt Stroke Nurse des Fördervereins gegen den
Schlaganfall


Ravensburg – Dank einer Spende des Sanitätshauses Feine kann das erfolgreiche Projekt Stroke Nurse
des Fördervereins gegen den Schlaganfall e.V. weitergeführt werden: Geschäftsführerin Ursula Feine über-
gab einen Scheck in Höhe von 2000 Euro an Professor Dr. Hans Joachim von Büdingen, Vorsitzender des
Fördervereins, und an Dr. Thomas Staudacher, Erster Oberarzt der Klinik für Neurologie am St. Elisabethen-
Klinikum der Oberschwabenklinik (OSK) in Ravensburg. „Damit ist die Finanzierung unserer Schlaganfall-
Krankenschwester Pia Bader vorerst wieder gesichert“, freuten sich die beiden.


Seit 2012 finanziert der Verein eine 0,5-Stroke Nurse-Pflegestelle. Diese Form der Nachbetreuung nach
einem Schlaganfall ist bislang einmalig in Baden-Württemberg und wird ausschließlich aus Spenden finan-
ziert. „Ohne Unterstützer wie das Sanitätshaus Feine wäre der Fortbestand des Projekts nicht gesichert“,
sagte Professor von Büdingen, der lange als Chefarzt der Abteilung für Neurologie und Klinische Neurophy-
siologie am St. Elisabethen-Klinikum tätig war. Pia Bader, eine erfahrene und speziell geschulte Kranken-
schwester, besucht ihre Patienten – meist Menschen mit multiplen Risikofaktoren oder jüngere Patienten –
zweimal zu Hause (nach drei und nach sechs Monaten), berät und überwacht in Absprache mit den Ärzten
den Behandlungsverlauf und koordiniert die Weiterbehandlung durch Hausärzte, Fachärzte und Therapeuten.
Zudem unterstützt sie die Angehörigen der Betroffenen. Ihr erster Kontakt mit dem Patienten und dessen An-
gehörigen erfolgt in der Schlaganfall-Spezialstation (Stroke Unit) am St. Elisabethen-Klinikum. Die Arbeit der
Stroke Nurse sei wichtig, nachhaltig und hilfreich, betonte Ursula Feine bei der Scheckübergabe. Auch das
Sanitätshaus Feine mit seinen 86 Mitarbeitern in zehn regionalen Sanitätshäusern sei nah dran an Schlag-
anfallpatienten, begründete sie ihre Spendenmotivation. Es gebe zahlreiche Hilfsmittel, die den Betroffenen
entweder in der frühen Rehabilitationsphase das Training erleichtern oder sie dabei unterstützen, leichter in
den Alltag zurückzufinden. „Auch wir beraten gerne und suchen individuelle Lösungen“, so Ursula Feine.


www.strokenurse.de
www.schlaganfall-hilfe.de
www.oberschwabenklinik.de/ihre-medizinische-versorgung/medizinische-zentren/schlaganfallzentrum.html

Spende Stroke Nurse 03
Einen Scheck über 2000 Euro übergaben Ursula Feine, Geschäftsführerin des Sanitätshauses Feine (Zweite von links),
und Orthopädietechnikermeister Patrick Manz (ganz links) an (von rechts) Karin Geffers (Schlaganfall Infostelle und Lei-
terin der Selbsthilfegruppe), Oberarzt Dr. Thomas Staudacher, Professor Dr. Hans Joachim von Büdingen und Schlag-
anfall-Schwester Pia Bader. Bild: Förderverein gegen den Schlaganfall e.V.

Hier geht's zum pdf
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen